Maschinen- und Anlagenf├╝hrer/-in, Metall- und Kunststofftechnik

Was machen Maschinen- und Anlagenf├╝hrer/-innen?

Maschinen- und Anlagenf├╝hrer/-innen richten Fertigungsmaschinen und -anlagen ein, nehmen sie in Betrieb und bedienen sie. Sie r├╝sten die Maschinen auch um und halten sie instand.
Maschinen- und Anlagenf├╝hrer/innen bereiten Arbeitsabl├Ąufe vor, ├╝berpr├╝fen Maschinenfunktionen an Pr├╝fst├Ąnden und nehmen Maschinen in Betrieb. Dies sind im Bereich der Metall- und Kunststofftechnik haupts├Ąchlich Werkzeugmaschinen und Produktionsmaschinen. Sie ├╝berwachen dabei den Produktionsprozess und steuern und ├╝berwachen den Materialfluss. Zudem inspizieren und warten sie die Maschinen in regelm├Ą├čigen Abst├Ąnden, um deren Betriebsbereitschaft sicherzustellen. Sie f├╝llen beispielsweise ├ľle und / oder K├╝hl- und Schmierstoffe nach und tauschen Verschlei├čteile wie Dichtungen, Filter oder Schl├Ąuche aus. Maschinen- und Anlagenf├╝hrer/innen werden in allen Industriebetrieben der Metall- und Kunststofftechnik eingesetzt.

Maschinen- und Anlagenf├╝hrer/-innen…

  • kontrollieren gelieferte Waren,
  • beschicken Maschinen und Anlagen,
  • sorgen f├╝r Materialnachschub,
  • beobachten den Maschinenlauf,
  • erkennen St├Ârungen fr├╝hzeitig,
  • analysieren und beheben Funktionsst├Ârungen,
  • tauschen defekte Teile aus,
  • ├╝berpr├╝fen die Einstell- und Maschinendaten,
  • reinigen und schmieren die Maschinen und Anlagen,
  • tauschen Verschlei├čteile,
  • helfen bei Reparaturen und
  • f├╝hren Fertigungskontrollen durch.

Maschinen- und Anlagenf├╝hrer/-innen der Metalltechnik werden u.a. eingesetzt als:

  • Bohrer/-in,
  • Metallbearbeiter/-in,
  • Metalls├Ąger/-in,
  • Metallschneider/-in,
  • Metallstanzer/-in.

Maschinen- und Anlagenf├╝hrer/-innen der Kunststofftechnik werden u.a. eingesetzt als:

  • Extruderf├╝hrer/-in,
  • Kunststoffpresser/-in oder
  • Kunststoffzieher/-in.

F├╝r wen ist der Job geeignet?

Bewerber sollten …

  • an Technik interessiert sein,
  • genau und sorgf├Ąltig arbeiten,
  • gerne im Team arbeiten und
  • gutes H├Âr- und Sehverm├Âgen haben.

Was ist besonders gut?

  • Maschinen- und Anlagenf├╝hrer/innen sind in nahezu allen Industriebetrieben einsetzbar;
  • Teamarbeit mit anderen Berufsgruppen wird gro├čgeschrieben.

Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

Zugangsvoraussetzung

Grunds├Ątzlich ist keine bestimmte Vorbildung f├╝r die Aufnahme der Ausbildung vorgeschrieben. Die meisten Betriebe erwarten aber mindestens den Hauptschulabschluss. Zu Beginn des zweiten Ausbildungsjahres findet eine Zwischenpr├╝fung statt. Die Ausbildung endet nach zwei Jahren mit bestandener Abschlusspr├╝fung.

Ausbildungsverg├╝tung

Die H├Âhe der Ausbildungsverg├╝tung ist je nach Wirtschaftsbereich und Region, manchmal sogar je nach Unternehmen sehr unterschiedlich. Die jeweiligen Tarifpartner, also die Arbeitgeberverb├Ąnde und Gewerkschaften, vereinbaren, wie viel Sie w├Ąhrend und nach Ihrer Ausbildung verdienen. Sie k├Ânnen genaue Ausk├╝nfte geben. Welcher Arbeitgeberverband bzw. welche Gewerkschaft f├╝r den Ausbildungsberuf zust├Ąndig ist, erf├Ąhrt man zum Beispiel bei der Industrie- und Handelskammer, beim Berufsverband oder auch beim Arbeitsamt vor Ort.

Was kann ich aus dem Beruf sp├Ąter einmal machen?

Eine berufliche Ausbildung ist der erste Schritt ins Berufsleben. Nach erfolgreicher Ausbildung zum/zur Maschinen- und Anlagenf├╝hrer/-in ist es m├Âglich, in einem 3,5- j├Ąhrigen Ausbildungsberuf die Ausbildung zum Beispiel zum/zur Industriemechaniker/-in fortzusetzen. Im Anschluss sind u. a. folgende fachliche Fortbildungen m├Âglich:

  • Werkstoffpr├╝fung,
  • Fertigungsplanung und Steuerung,
  • CNC-gesteuerte Maschinen oder
  • EDV-Anwendung u.v.m.

Diese k├Ânnen unter bestimmten Voraussetzungen, z. B. mehrj├Ąhrige Berufserfahrung, dann behilflich sein, folgende Fort- und Weiterbildungen zu besuchen:

  • Ausbilder/-in (verantwortlich f├╝r die Ausbildung im Betrieb)
  • Industriemeister/-in Metall
  • Techniker/-in Maschinenbau

Nach dem Besuch einer Fachoberschule ist das Studium an einer Fachhochschule (FH) m├Âglich, u.a.:

  • Bachelor of Engineering (fr├╝her Dipl.-Ingenieur/-in Maschinenbau (FH))

Kurzinfo

Maschinen- und Anlagenf├╝hrer/-innen ÔÇŽ

ÔÇŽ richten Fertigungsmaschinen und ÔÇôanlagen ein, nehmen sie in Betrieb und bedienen sie. Sie r├╝sten die Maschinen auch um, warten sie und halten sie instand.

Besonders gut ist …

… Einsatzm├Âglichkeiten in sehr vielen Branchen und Bereichen zu haben.

Bewerber/-innen sollten …

… technisches Interesse haben und zupacken k├Ânnen.

Dauer der Ausbildung?

2 Jahre

Wer bildet aus?

Industriebetriebe der Metall-, Elektro- und Kunststoffindustrie

Verdienst w├Ąhrend der Ausbildung und im Beruf?

Ausk├╝nfte dazu geben Kammer, Arbeitsamt, Berufsverband, Arbeitgeberverband und Gewerkschaft.

Berufliche Aufstiegschancen?

Ausbilder/-in, Industriemeister/-in Metall, Techniker/-in Maschinenbau

Die Inhalte dieses Berufsbildes beruhen auf Informationen des Bundesministeriums f├╝r Wirtschaft und Technologie.

de_DE